Überspringen zu Hauptinhalt
Test/ Vergleich Face Primer: Loreal Studio Professionals Vs. MAC Prep&Prime +Anwendungstipps!

Face Primer bereiten das Gesicht auf die Foundation vor und verschönern die Gesichtshaut optisch (z.B. erscheinen Poren kleiner). Die Haut soll sich weicher anfühlen, das Make-up soll länger halten und einige haben zusätzlich einen LSF ( die getesteten hier nicht), außerdem versprechen manchezusätzlich kleinere Falten aufzufüllen.
Es gibt von unzähligen Firmen Face Primer- ich vergleiche hier mal zwei populäre:
MAC Prep & Prime Skin Smoother vs. Loreal Studio Secrets smoothing resurfacing primer

Konsistenz / Härte / Farbe:
– Der MAC Primer hat diese typische Primer “ Wachs/Gel- artige Konsistenz und ich würde die Konsistenz eher als „hart“ beschreiben. ( Im Vgl. ) Er hat eine durchsichtige Farbe.
– Der Loreal Primer ist eher von einer leichten, aufgeschlagenen Creme/ Schaumkonsistenz, ist daher im direkten Vergleich der „weichere“ Primer; er ist rosafarben.

Fazit:
Vom Effekt her würde ich sagen, dass beide Ihren Sinn erfüllen:
Die Haut fühlt sich weicher an, das Make- up hält länger, große Poren sehen kleiner& feiner aus- ABER:
Der Loreal Primer fühlt sich für mich etwas angenehmer und leichter auf der Haut an. Der MAC Primer verspricht zusätzlich, kleinere Falten aufzufüllen/ vereinfacht ausgedrückt diese „unsichtbar zu machen“ – dies konnte ich hier leider nicht feststellen!! Außerdem soll der MAC Primer das „Nachglänzen“ der Haut länger verhindern-sprich sie soll länger matt bleiben. Auch dies konnte ich so nicht feststellen:-( Dafür ist der optische Effekt der Hautbildverfeinerung bei MAC stärker!

Ich werde es wohl so halten, dass ich an den Tagen, an denen meine Poren nicht so schlimm aussehen und insbesondere im Sommer den Loreal Primer nehme, weil er sich für mich leichter anfühlt; an den „Bad Skin Days“ und im Winter werde ich den MAC Primer benutzen.

Anwendungstipps:
Primer werden immer sehr dünn aufgetragen.
Bei beiden Primern entnehme ich mit einem Spatel eine sehr kleine Menge und gebe diese auf eine saubere, glatte Oberfläche. Dann nehme ich mit dem Sigma Beauty „F50 Duo Fibre“ Pinsel eine kleine Menge auf ( nur mit den Spitzen der Pinselhaare- nicht das Produkt in den Pinsel „reinarbeiten“;-)) und bringe den Primer in kleinen kreisenden Bewegungen auf meine „Gesichts- Problemzonen“;-) auf (= große Poren/ T- Zone ).

Preis:
MAC Prep & Prime ca. 30€ ( MAC / Douglas)
Loreal Studio Secrets ca. 15€ ( DM )

Benutzt Ihr einen Face Primer? Wenn ja, welchen? Was verspricht er und was hält er ein?

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
    1. Hallo Claudia,
      die genannten sind die günstigsten Primer, die ich empfehlen kann. In Primern sind vor allem Silikone enthalten, oft auch astringierende (Poren-zusammenziehende) Wirkstoffe, die Kombi der (chem.) Inhaltsstoffe sollte technologisch auf dem neuesten Stand-,und z.B. nicht komedogen sein (=keine Pickel verursachen). Die günstigeren Produkte kann ich aufgrund dieser Gründe überhaupt nicht empfehlen. Wenn Du gute Erfahrungen mit einem günstigeren Primer gemacht hast, schick mir bitte Produktname und deinen Hauttyp an: alexa(at)beautybloggerin.de Danke und VG!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen