Überspringen zu Hauptinhalt
Test / Vergleich Concealer: MAC, Artdeco, Loreal + Anwendungstipps

1. Concealer and Corrector Palette ( auf dem Foto in der Light Variante),
2. Camouflage Concealer von Artdeco und ( hier die hellste Nuance: „Summer Apricot“ )
3. Loreal Le Correcteur Perfect Match
( hier:02 / Vanilla )

Früher, als ich noch jung und unbedarft war ( 😉 lach!) testete ich mich so durch das Concealer Angebot.
Viele Visagisten, die mich schminkten, schworen auf den Touche Eclat von YSL. Trotzdem ist der hier nicht in meiner Top 3 zu finden – ich habe auf den 3. Platz aufgrund des Preis- Leistungsverhältnisses

den Loreal Concealer gewählt- auf Platz 4 wäre aus dem gleichen Grund der Maybelline Jade Pure Cover Mineral Concealer ( jahrelang benutzt!!! Er könnte genauso gut auf Platz 3 stehen, da war ich unsicher!!)
und dann wäre erst auf dem 5. Platz der YSL Touche Eclat!

Wer hier mitliest oder mich kennt, weiß, dass ich sehr wohl bereit bin, „mehr“ Geld auszugeben, wenn es sich denn lohnt, ABER: Meiner Meinung nach ist der YSL Touche Eclat eben nicht besser als die MAC Concealer Palette und aufkeinenfall besser als der Artdeco Camouflage Concealer- und der Mehrpreis lohnt sich im Hinblick auf die Leistung auch nicht, wenn man die Leistung mit Platz 3 (Loreal Concealer Perfect Match) oder mit Platz 4 ( Maybelline Jade Pure Cover ) vergleicht!

Fazit:
– Wer nicht die schlimmste Akne und die schlimmsten Augenringe hat und ein bischen auf das Geld achten muss oder möchte, wird meiner Meinung nach absolut happy mit dem Loreal Concealer Perfect Match aber auch mit dem Maybelline Jade Pure Cover Mineral Concealer sein!

( Beide: Drogerie, ca. zwischen 6 – 9€ )

– Wer Probleme mit Augenringen hat ( Hallo, Paaartyyy! ) oder mit Pickelmalen ( ja, leider auch das, ab und zu;-( ) sollte sich unbedingt den Camouflage Concealer von Artdeco zulegen. In all den Jahren des Testens habe ich keinen Concealer gefunden, der SOOO gut abdeckt! Man könnte diesen Concealer sogar mit einem Fixierpuder wasserfest machen!!!

( Parfümerie, ca. 7€ nur das Pfännchen inkl. Concealer mit Plastikdeckel- es gibt dafür noch extra „schicke“ Concealer – Döschen – da ich diesen aber nicht jeden Tag benutze sondern nur an den schlimmen Tagen ( lach! ) habe ich den auch unterwegs normalerweise nicht dabei – deshalb muss der nicht schick aussehen! Das schicke Behältnis kostete glaub ich, so um die 10€ – in dieses würde der Concealer per Magnet, der auf der Concealer Verpackung auf der Unterseite angeklebt ist, angebracht. Ich denke, wenn ich diesen Concealer das nächste Mal nachkaufe, werde ich dann auch mal das schicke Döschen mitkaufen. )

– Ich benutze am häufigsten ( also jeden Tag!) die Light Concealer and Corrector Palette von Mac. Diese hat, wie Ihr auf dem Foto erkennen könnt, viele verschiedene Farben – so könnt Ihr es Euch die Farben immer so mischen, wie Ihr es gerade braucht. Die Deckkraft ist ausreichend, wenn man nicht gerade die Nacht durchgemacht hat ( dann den Artdeco Concealer benutzen ) oder wenn man nicht gerade Opfer eines Post- Pubertären – Akne – Anfalls wird ( z.B. durch Stress, Hormonschwankungen etc. – auch für solche Notfälle empfehle ich Euch den Artdeco Concealer! )

Wie Ihr gerade merkt, kommt es bei der Concealer Wahl darauf an, was Ihr damit bewirken wollt und wie die Ausgangssituation aussieht. Eine total ebenmäßige Haut braucht eben keine hohe Deckkraft- jemand mit Pickeln oder Augenringen eben schon.

Noch ein Tipp am Rande:

Farbwahl: Meine Erfahrung und wie ich hörte auch von anderen Make Up Artists und Visagisten und Kosmetikerinnen, ist, dass sie immer wieder sehen, das deren Kundinnen oder auch Freundinnen immer zu dunkle Concealer aber auch Make– up`s und Puder verwenden! Wer da unsicher ist, sollte sich mal 2-3 Stunden Zeit nehmen und sich bei Kosmetikerinnen, oder auch im MAC Store (!) oder auch in 2-3 Parfümerien beraten lassen! Es ist gar nicht mehr so „en vogue“ so gebräunt wie möglich auszusehen! Zudem verblenden die meisten Frauen diese Produkte nicht richtig – d.h. Es gibt unschöne Ränder! Besser ist, ein Make – up im jeweiligen Hautton zu benutzen und Frische ( per Blush ) oder Bräune ( per Bronzer ) ins Gesicht zu zaubern! Ich verwende übrigens immer beides: Bronzer um dem Gesicht Kontur zu geben und einen schönen Blush für die Frische!

Anwendung:

Concealer: Nach der Augencreme mit dem Pinsel einarbeiten oder mit den Fingern einklopfen. Auf Pickelmale geben und mit einem Schwämmchen vorsichtig und zart drüber klopfen, dies verwischt die Ränder optimal. Manche Visa`s geben erst den Concealer auf das Gesicht, ( nach der Pflege, natürlich ) dann die Foundation – andere erst die Foundation, dann den Concealer. Ich persönlich gebe erst den Concealer, dann die Foundation auf das Gesicht, da dadurch die Concealer Ränder ganz natürlich verschwinden. ABER:
Wenn ich meine „Bad – Skin – Days“ habe, mit Pickeln etc benutze ich erst die Foundation, DANN den Concealer; dies hat den Grund, dass wenn ich mehrere Pickelmale abdecken muss, ich die gute Abdeckung zwangsläufig mit dem Foundationpinsel ungewollt verwische!

Generell: Was ich nur jedem empfehlen kann, der zufällig grad mehrere Make- Up Utensilien benötigt und auch mal höherpreisige Kosmetik kauft:
Fast alle Parfümerien bieten Schminkkurse an! Wichtig dabei ist, dass Ihr mitschminkt – es bringt Euch nicht viel, wenn Ihr komplett geschminkt werdet und Zuhause bekommt Ihr das nicht hin!
Die besten Erfahrungen habe ich persönlich und auch meine Bekannten / Freundinnen bei MAC gemacht. MAC bietet regelmäßig Schminkkurse an, die ca. 2- 2,5 Stunden dauern. Mit Euch werden dabei die Farben abgesprochen, dann schminkt der MAC Make – up Artist jeweils die Foundation auf einer Seite, dann Ihr auf der anderen Seite (unter Anleitung ), dann schminkt er ( oder sie;-) ) den Concealer, dann Ihr, und so weiter- es wird also step – by – step geschminkt und wenn Ihr etwas falsch macht, wird das direkt auf nette Art und Weise korrigiert.
Diese Schminkkurse kosten zwischen 50 bis ca. 90€ – ABER: Das Geld, was Ihr für den Kurs ausgebt, wird Euch als „Gutschrift gutgeschrieben“;-) – d.h. Wenn Ihr danach die Produkte für ein komplettes Make – up kaufen würdet, seid Ihr da locker bei 50- 90 € – und habt den Kurs umsonst!
Ich bilde mir ein, ziemlich gut schminken zu können;-) dies ist ja auch ein Teil meines Berufes – aber auch ich gehe immer wieder zu den MAC Kursen, wenn ich mal mehrere neue Sachen brauche – man lernt nun mal nie aus und es gibt ja auch immer wieder neue Trends. Ach ja: Ihr könnt bei Eurer Gutschrift natürlich aus dem gesamten Sortiment auswählen – nicht nur aus dem Make- Up womit Ihr geschminkt wurdet!!!

Welcher Concealer ist Euer Favourite?

Dieser Beitrag hat 3 Kommentare
  1. Hey! Danke für die super Tipps! Das hilft mir echt weiter. Ich benutze sonst den Concealer von La Mer, aber den find eich trotz Ergiebigkeit schon beinahe unverschämt teuer. Mit deinen Ratschlägen probiere ich jetzt mal was anderes aus. Top!

    1. Uhhh, La Mer? Die sind ECHT teuer;-) Je nach Hautzustand wirst du ganz bestimmt auch mit einem der Top5 absolut happy! Wenn Du magst, schreib mir gerne mal welchen Hautzustand Du hast
      ( z.B. Augenringe, Pickel oder total ebenmäßige Haut ( NEID!;-) ) dann empfehle ich dir einen! Ich kann Dir aber jetzt schon sagen, dass die MAC Palette echt super ist, falls du nicht grad eine Camouflage brauchst um etwas abzudecken ( wie ich manchmal;-) )- je nach Hautbräune kannst du dir den Ton einfach mischen und er hält echt super! GLG!

  2. Hallo Alexa!
    Ich finde es toll, dass Du Deine Erfahrungen & Erkenntnisse mit uns teilst! Zu der ARTDECO Camouflage Cream, die ich seit etlichen Jahren verwende, kann ich noch einen kleinen Tipp geben: die Lippen damit abdecken, Lipliner als Kontur und Lippenstift verwenden. So hält die Lippenfarbe länger als normaler Lippenstift.
    LG, Monique

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen