Überspringen zu Hauptinhalt
Test: Eyebrow Renewing Serum Von M2 Beauté: Endlich Schöne Augenbrauen In Ein Paar Wochen?

So wie in den 70ern schmale Augenbrauen „in“ waren, sind es jetzt möglichst natürliche, aber akkurate Augenbrauen. Doch was tun, wenn man die Brauen jahrelang gezupft hat und einfach keine breiten Augenbrauen gezüchtet bekommt? M2 Beauté, die durch das „Eyelash Activating Serum“ bekannt wurden (Testbericht/ klick), haben dafür das „Eyebrow Renewing Serum“ („BRS“) auf den Markt gebracht. Da auch ich jahrelang (zu viel) gezupft habe, teste ich nun das Eyebrow Renewing Serum von M2 Beaute, um die Brauen wieder ansehnlich zu bekommen. Du fragst dich bestimmt: „Does this thing really work?!“ Ich zeig es Dir hier, inklusive ganz vieler vorher-nachher-Fotos, geschminkt und ungeschminkt! Viel Spaß und Fotos zum vergrößern wie immer einfach anklicken!

Test: Eyebrow Renewing Serum von M2 Beauté

Zu schmale Augenbrauen empfinden übrigens viele als „tussig“. Wie wichtig schöne Brauen für die Attraktivität sind, wird hingegen meist unterschätzt! Das schmale Augenbrauen zudem nicht mehr im Trend liegen, bekommt praktisch jede Frau mit, denn die Frauen mit buschigen/natürlichen/ Augenbrauen haben die Models mit schmalen Augenbrauen aus praktisch allen Werbekampagnen verdrängt, hier und im Beitragsbild ein paar Beispiele:

Hier & Beitragsbild: Beispiele von Beauty-Kampagnen 2016/2017, egal für welche Werbung- es werden meist Models mit breiteren Augenbrauen ausgewählt (abfotografiert von der Autorin/ AK). Cara Delevigne wurde im Zuge des neuen Trends ein Topmodel.

Das ‚BRS‘ genannte Serum (=“eyeBrow Renewing Serum“) soll die Augenbrauen-Härchen am Ausfallen hindern und die Wachstumsphase verlängern, dadurch werden die Augenbrauen innerhalb von 6-10 Wochen (je nach Vorher-Zustand) schön dicht und zudem auch dunkler. Lücken in den Brauen sollen so zuwachsen.

Das verspricht der Hersteller:

M2 Beauté: „Nach 6-8 Wochen sind in der Regel erste Ergebnisse zu sehen. Da die Augenbrauen unterschiedliche Wachstumsphasen haben, lässt sich das Ergebnis nicht unbedingt früher erkennen. Verwendet man das Serum weiter, werden die Ergebnisse noch sichtbarer. Wir empfehlen eine Anwendung auf gereinigter, ölfreier Haut einmal pro Tag. Auch nach den ersten 6-8 Wochen. Aktuelle und neutrale Studien belegen ein durchschnittliches Wachstum und Verdichtung der Augenbrauen von über 80%. Und: Das Eyebrow Renewing Serum wurde in Zusammenarbeit mit Ärzten und Dermatologen entwickelt und ist dermatologisch auf unbedingte Hautverträglichkeit getestet und attestiert. Das Serum entspricht den hohen Qualitätsanforderungen der deutschen sowie der EU-Kosmetik Richtlinie und wurde zudem hinsichtlich der Verträglichkeit von DERMATEST mit „sehr gut“ bewertet.

Unterschied zur Konkurrenz

Foto: M2Beauté.

Menge: Mit 5ml Inhalt bieten die M2 Beauté Seren meist mehr, als die der Konkurrenz (häufig nur 2 bis 3,5ml). Also: Augen auf beim Seren-Kauf! 😉 Checkt die Inhaltsangaben!

Wirkweise: Das BRS ist nicht nur ein Pflegeprodukt. Es ist ein Derivat eines Augenheilkundestoffes enthalten, das gegen grünen Star eingesetzt wurde. Patienten bekamen dadurch dunklere, längere und dichtere Wimpern. Der Wirkstoff verlängert die Wachstumsphase der Härchen, sie werden dunkler und fallen später aus, als normalerweise. Die M2 Beauté Seren gehören daher meist zu den am besten bewerteten Wimpern/Augenbrauenseren, siehe auch Tests online (klick).

Applikator: Die Applikatoren bei den Seren von M2Beauté sind etwas breiter und fester als bei der Konkurrenz, dadurch ist die Anwendung einfacher.

Anwendung

Einmal täglich abends auf die fettfreie, gereinigte Haut auftragen, genau dort, wo man beispielsweise Lücken in den Brauen hat oder wo man sich mehr Härchen oder breitere Brauen wünscht. Dazu warte ich kurz, nachdem ich mit einem Pad mit Gesichtstonic über die Brauen gefahren bin. Dann streife ich Serum-Überschuss am Flaschenhals innen ab und trage das Serum auf. Viel hilft nicht viel! Das Serum immer dünn auftragen! Danach nicht sofort mit einer Gesichtscreme folgen, das Serum sollte dazu unbedingt eingezogen sein. Im Zweifel die Augenbrauen einfach aussparen und drauf achten, ob die eigene Gesichtscreme „kriecht“. Wird die Stelle fettig, bevor das Serum eingezogen ist, kann es nicht richtig wirken. Ich denke, nur so kann es zu unglücklichen Anwendern kommen (oder weil Käufern Fake-Produkte ohne Wirkung angedreht werden…)

Ich hatte bisher statt Brauen zwei gemalte Tussi-Streifen über den Augen:, siehe Fotos 1,2,3: Thomas Köster, 4: Alexander Kleineidam, 5: Alexa Kuszlik („AK“) 😉

Achtung: Das Eyebrow-Serum (‚BRS‘) sollte nicht an den Wimpern aufgetragen werden, da es ein mentholhaltiges Aroma enthält, welches bei unsachgemäßer Benutzung Augenreizungen hervorrufen kann – stattdessen empfiehlt der Hersteller dass ‚Eyelash Activating Serum‘ (den Test dazu habe ich ganz oben verlinkt). Ich selbst habe das Eyebrow-Serum auch schon mal an den Wimpern verwendet, ich wusste nicht, dass es Reizungen hervorrufen kann. Zum Glück ist bei mir nichts dergleichen aufgetreten.

So sahen meine „Augenbrauen“ VOR diesem Test aus

Ungeschminkt, direkt nach dem Aufstehen/auch noch mit Grippe 😉 Nr. 1,2,3: Direkt vor dem Test hatte ich zu dünne, helle, spärliche Augenbrauen. Info: Die Narbe an der rechten Braue hat keinen Einfluss auf das Wachstum, da sie zu tief liegt. Fotos: AK

…und dann wurde es haarig!

Nach etwa vier bis sechs Wochen wurde es langsam buschig. Ich habe mir für die Testzeit vorgenommen, gar nicht zu zupfen, denn vielleicht kennst Du das: „Nur hier ein Härchen weg, dann noch dies und vielleicht noch das eine…“ und hinterher ist viel mehr weg, als gewollt. Das habe ich durchgehalten, egal, wie „haarig“ es wurde! 😉

Ungeschminkte Brauen! Bild 1: Nach 4 Wochen, 2: Nach 10 Wochen, 3: Ergebnis, nachdem die Brauen geformt wurden. Fotos: AK

Haltbarkeit des Effekts

Wie auch bei anderer Effekt-Kosmetik ist es wichtig, dass man das Produkt auch weiterhin verwendet, um den Effekt zu halten. Setzt man das Produkt ab und sind die behandelten Augenbrauen-Härchen dann auf natürlichem Weg nach einiger Zeit ausgefallen, dann sehen mit der Zeit die Brauen wieder wie vorher aus. M2Beauté empfiehlt, das Produkt weiterhin täglich zu verwenden. Ich werde es jetzt erstmal mit einer Verwendung an jedem zweiten Tag probieren. Ich hoffe das reicht, um den Effekt zu halten.

Geschminkt. 😉 Ich mag breite Brauen, aber diese hier waren dann doch etwas zu breit. Sie mussten geformt-, und die Härchen außerhalb der Brauen entfernt werden. (Fotos: AK)

Allergiker/ empfindliche Hauttypen/ Schwangere

Menschen mit hochsensibler Haut oder Allergiker sollten grundsätzlich vorher ihren Arzt befragen und einen Allergiepass erstellen lassen. Sollte man gegen einen der Inhaltsstoffe allergisch sein, wird von der Benutzung abgeraten. Schwangeren empfiehlt der Hersteller, die Verwendung mit einem Arzt zu besprechen.

Form reinbringen beim Profi

„Natürlich ist UNKRAUT als Augenbraue genauso wenig geeignet wie zwei gemalte Tussi-Streifen!“

Bild 1 (oben): Nach 10 Wochen BRS/ ungeschminkt, Bild 2 (unten): nach der Säuberung/ geschminkt (wie im Text beschrieben) Foto: AK

Ja, absoluter Augenbrauen-Wildwuchs sieht auch nicht ganz sooo gut aus. 😉 Einzelne Härchen außerhalb der Brauen mussten gezupft werden. Dabei fiel der Kosmetikerin auf, dass meine Augenbrauen einen Tick zu tief wachsen. Da kommt natürlich Freude auf! 😉 Aus diesem Grund habe ich ein wenig unten an den Brauen weggenommen und zeichne nun genau einen dünnen Strich oberhalb der Brauen dazu. Um die perfekte Augenbrauenform für das individuelle Gesicht zu finden, kann man sich gut bei Kosmetikerinnen beraten lassen.

INCIS (Inhaltsstoffe)

Aqua, Phenoxyethanol, Parfum, C12-15 Alkyl Benzoate, Caprylyl Glycol, Triethanolamine, Acrylates/C10-30 Alkyl Acrylate Crosspolymer, Panthenol, Alcohol, Biotin, Norbimatoprost, Sodium PCA, Sodium Lactate, Arginine, Sodium Hyaluronate, Aspartic Acid, PCA, Black Sea Rod Oil, Sodium Phosphate, Glycine, Alanine, Serine, Hydrolyzed Glycosaminoglycans, Valine, Isoleucine, Proline, Threonine, Histidine, Phenylalanine, Sodium Chloride

Codecheck: Bewertung und Fehler!

Die Kollegen von codecheck (klick) weisen fälschlicherweise den Stoff „Glycol“ als Inhaltsstoff des BRS/ Eyebrow Renewing Serums aus, (Stand: 20. 09.2017, 15 Uhr). Hierzu gibt der Hersteller an: „Der Stoff Glycol ist kein Bestandteil des Eyebrow Renewing Serums.“ Weiterhin wird nur der Inhaltsstoff „Phenoxyethanol“ (=Konservierungsstoff) von Codecheck als „leicht bedenklich“ eingestuft; den Inhaltsstoff „Caprylyl Glycol“ bewertet Codecheck gar nicht, außer mit: „kann Palmöl enthalten“ (=Umweltschutz). M2 Beauté sagt dazu: „Der Inhaltsstoff ‚Caprylyl Glycol‘ ist im kosmetischen Sektor weit verbreitet (…). In der von uns eingesetzten Konzentration dient ‚Caprylyl Glycol‘ als geschmeidig-machender Zusatz sowie als Feuchthaltemittel (…). Gleichzeitig ist die Substanz aufgrund Ihrer antimikrobiellen Eigenschaften ein bewährtes Konservierungsmittel.“

Meine Augenbrauen im Verlauf – einfach anklicken zum vergrößern: Bild 1: vorher, 2: wachsen lassen ohne Serum hat nicht viel gebracht, 3: Wildwuchs-Endergebnis nach 10 Wochen BRS, 4: Schminkversuch mit ganz breiten Brauen, 5: Bei der Kosmetikerin, die die Brauen nachzeichnet und dann weiß anzeichnet, was davon weg sollte, 6: ungeschminkt nach der Säuberung der Brauen, 7: TOP-Endergebnis: HAPPY! 😉 (Fotos: AK)

Preise und Bezugsquellen

Preise für 1x 5ml/ Stand: 20.09.2017 

Zu 133€ inklusive Versand auf: M2Beauté Webseite (klick)

Zu 85,61€ inklusive Versand durch M2 Beauté/Hagelshop auf: Amazon (klick)

Auch wenn dieses Serum im Gegensatz zu vielen Konkurrenzprodukten fünf Milliliter Inhalt hat (statt 2 bis 3,5ml) und man daher länger damit auskommt, finde ich den Verkaufspreis von 133 Euro auch ein bisschen happig! Während der Recherche hat sich der Preis bei Amazon innerhalb von ein paar Tagen mehrmals geändert. Hier lohnt es sich, das zu beobachen und im „richtigen“ Moment zuzuschlagen. Wenn Du bei Amazon nicht einkaufen möchtest und nach einem anderen Anbieter suchst, kaufe bestenfalls bei allseits bekannten Shops. Achte auf ausschließlich gute Bewertungen, denn Kosmetika werden in rauhen Mengen gefälscht! Bitter, wenn man viel Geld in ein Fake-Produkt ohne Wirkung gesteckt hat…

Linkes Foto: vorher/ privat, 2:Produktfoto/von M2 Beauté zur Verfügung gestellt, Rechts: Testergebnis, Foto von Barbara Bighini. 

Testergebnis

Foto: AK

 

Das Eyebrow Renewing Serum hat gehalten, was es versprochen hat: Ich habe nun dunklere und volle, natürliche aber akkurate Augenbrauen. Für alle, deren Augenbrauenhärchen zu spärlich, dünn, hell sind, kann ich das Eyebrow Renewing Serum von M2 Beauté empfehlen. Ich werde nun mit dem nächsten Fläschchen weitermachen und hier in ein paar Monaten nochmal ein Update geben, ob eine Anwendung alle 2-3 Tage ausgereicht hat, um das Ergebnis zu halten.

 

Gerne kannst Du unter diesem Artikel kommentieren/ Fragen stellen (am liebsten mit Facebook-Log-in dann sehe ich auch, mit wem ich spreche). 😉 Ansonsten kannst Du mir natürlich wie immer auch eine Mail schreiben an alexa (ätt) beautybloggerin.de! Auch Anregungen oder Kritik sind immer willkommen. Du möchtest auch mal kostenlos ein tolles Produkt testen? Schreib mir einfach eine Mail. Du kannst Dich nun auch auf der BB-Startseite durch den Button „folgen“ unverbindlich mit Deiner Mailadresse eintragen, dann bekommst Du eine Mail, wenn ein neuer Artikel gepostet wurde. Versprochen: Mailadressen werden natürlich NIEMALS weitergegeben, das garantiere ich! Alles Liebe, Deine Alexa 😉

M2Beauté schickt Seren als Dankeschön für den Testbericht, danke! Gut zu sehen: Die Ähnlichkeit der Verpackungen und der breite Eyebrowpinsel, super! Foto: AK

Disclaimer: Die vorher/nachher-Fotos werden gewissenhaft angefertigt und nur ausgeschnitten und zu einer Collage zusammengefügt, niemals bearbeitet. Nur Produktfotos werden ggf. bearbeitet: beispielsweise heller gezogen, Kontrast erhöht, Filter zugefügt usw. Die Autorin/ Blogbetreiberin übernimmt keinerlei Haftung, z.B. für etwaigige unerwünschte Reaktionen (beispielsweise Allergien) bei Verwendung hier getesteter/ vorgestellter Produkte oder sonstige Fehler(chen). Ergebnisse können immer variieren, auch dafür kann keine Garantie gegeben werden. Der Aufwand der Testerin für die Testdurchführung oder für diesen Artikel wurde nicht honoriert, weder durch den Hersteller, noch durch Partner oder Agenturen. Auch ist die Testerin nicht an Erlösen aus Produktverkäufen beteiligt. Das Testprodukt wurde der Testerin kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Bereitstellung des Testproduktes an die Testerin veranlasst sie nicht, das Produkt besser zu bewerten; ehrliche Eindrücke zu Papier zu bringen ist hier oberstes Gebot. Zudem sind die Effekte des Produktes auf den vorher/nachher-Fotos deutlich erkennbar. In jedem Artikel mit positivem Testergebnis werden in der Regel auch Links zu Bezugsquellen gepostet. Seit neuestem sind teilweise auch Affiliate-Links darunter. Klickt ein Leser auf einen Affiliate-Link und kauft dann tatsächlich sogleich den Artikel, wird an die Posterin des Links ein geringer Bruchteil des Verkaufspreises als Provision ausgeschüttet, diese fließen in die Ausgaben des Blogs.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen