Überspringen zu Hauptinhalt
Mit Champagner Tun Die Promis Gutes – Spendengala In Tönisvorst

Promis versammelten sich im Prunksaal des Haus Vorst in Tönisvorst zu einer exklusiven Gala zu Gunsten des Vereins „Schenke Leben e.V.“.

Der Festsaal vor Beginn der Gala. Foto: T.Kreuzer.

Der Festsaal vor Beginn der Gala am 19. Nov. 2016. Foto: Torsten Kreuzer.

Bis nachts gegen drei Uhr feierten die Stars aus Film und Fernsehen für den guten Zweck. Das schmucke Haus Vorst hatte Socialite Claudia Ademi als Location ausgesucht.

Nico Schwanz (links) mit Schauspieler Tom Barcal. Foto: Niko Lemonidis

Nico Schwanz (links) mit Schauspieler Tom Barcal. Foto: Niko Lemonidis

Verschiedenen Politiker, TV Produzenten und Models kamen zur Veranstaltung. Auch Schauspieler Tom Barcal ist bei Veranstaltungen für den guten Zweck gerne dabei,außerdem hatte er selbst auch was Großes zu feiern: Sein erster Hollywood-Streifen „Euro Kings“ feierte Ende November 2016 Premiere. Hierzulande ist er durch diverse TV-Serien wie „Alles was zählt“ und „Tatort“ bekannt geworden. Moderator und Model Nico Schwanz, Ex-Lude Bert Wollersheim reisten an, genauso wie Big-Brother-Star und Marathon-Weltmeister Thomas Hoffmarck.

Alle hatten viel Spaß an der Fotowand. Foto: Niko Lemonidis

Alle hatten viel Spaß an der Fotowand. Foto: Niko Lemonidis

Auch der Tänzer Emil Kusmirek ließ sich nicht lange bitten und zeigte an dem Abend sogar eine Tanzeinlage für die geladenen Gäste. Hierbei wäre aber fast eine Katastrophe passiert, aber dazu später mehr! Für die musikalische Untermalung sorgte Alphonso Williams, Patenkind von Aretha Franklin und offensichtlich gesegnet mit einer wundervollen Stimme. Auch die Pop-Sängerin Riana trat auf.

Tom Barcal mit Alexa Kuszlik. Foto: Niko Lemonidis

Tom Barcal mit mir. Foto: Niko Lemonidis

Models mit Konfektion 38-44 und Mode von Sinn Leffers

Um zwanzig Uhr starteten nach der Begrüßung die Models auf dem Catwalk durch den mit Kerzen erleuchteten Saal.

Initiatorin Claudia Ademi mit Pluss-Size-Model in Sinn-Leffers Mode

Claudia Ademi mit Plus-Size-Model- Foto: A.K.

Die Wahl-Mallorquinerin Claudia Ademi kooperierte dafür mit dem Mode-Unternehmen Sinn-Leffers. Die etwa 100 ausgewählten Gäste sahen Damen-, wie auch Herrenmode, Galaroben, sowie alltagstaugliche Kleidung und zwar für schlanke bis vollschlanke Personen.

Fellwesten, viel Spitze, Leder & Jeans

Bert Wollersheim (links) mit Tänzer Emil Kusmirekt. Foto: Niko Lemonidis

Bert Wollersheim (links) mit Emil Kusmirek. Foto: Niko Lemonidis

Sinn Leffers setzt zur Zeit auf Fellwesten, A-Linien-Schnitte, Spitze, Leder und Jeans-Teile, die Farben weinrot, schwarz, sowie königsblau und türkis dominierten. „Wir zeigen heute Mode, geeignet auch für Frauen, die nicht „XS“ tragen“, sagte die 44-Jährige Ademi. Zudem berichtete sie, alle Models hätten in kurzer Zeit mit Hilfe ihres „BodyConcepts“ gesund abgenommen.

Innogy-Managerin Kathrin Lenard and me again ;-). Foto: Niko Lemonidis.

Innogy-Managerin Kathrin Lenard and me again ;-). Foto: Niko Lemonidis.

„Toll, nur Bademode hätte noch gefehlt“, sagte Thomas Hoffmarck lachend.

Das Düsseldorfer Original Bert Wollersheim lobte das Konzept von Ademi: „Ich finde es toll, wenn man sich bei der Mode etwas traut und wenn Frauen erkennen, dass sie schön sind – auch ohne Modelmaße.“

Bert Wollersheim zeigte, wie immer, wie modebewusst auch er ist: Er trug am Samstag eine weiße Schlangenprint-Hose kombiniert mit schwarzem Blazer und großer, verspiegelter Sonnenbrille. Für die hatte er aber eine Erklärung: „Ich muss meine geröteten Augen verstecken, nächste Woche werde ich wegen meinem grauen Star operiert.“ Nachtrag: Die OP ist gut gelaufen und mit Berts Augen ist alles wieder tip-top! 😉

Boxhandschuh mit Autogrammen

Katy von Niederheide (P-Online-Magazin) im Gespräch mit Thomas Hoffmarck.

Katy von Niederheide (P-Online-Magazin) im Gespräch mit Thomas Hoffmarck.

Thomas Hoffmarck

brachte für die Versteigerung einen begehrten Gegenstand mit:

Der begehrte Boxhandschuh, den Thomas Hoffmarck für die Versteigerung mitbrachte. Foto: Claudia Ademi

THE Boxhandschuh. Foto: Claudia Ademi

Einen Boxhandschuh, auf dem viele Prominente, wie die Boxer René Weller, Ralf Malony, Axel Schulz oder auch der Fußballer Thorsten Legat ihr Autogramm hinterlassen hatten. Doch leider mussten die Prominenten mit dem Ersteigern warten: Die Auktion findet im Nachgang online statt.

Bert Wollersheim als Assistentin

Der Magier mit seinen Assistentinnen Bert Wollersheim und Politiker Peter Koenen. Foto: Alexa Kuszlik

Der Magier mit seinen Assistentinnen. Foto: Alexa Kuszlik

Ein weiteres Highlight des Abends: Zauberer Francisco Bernardo Figueiredo holte sich für seine Bühnenshow als „AssistentINNEN“ Politiker Peter Koenen und Bert Wollersheim dazu, was zur allgemeinen Belustigung beitrug.

Auch ein Tänzer darf nicht fehlen

Bert Wollersheim (links) mit Tänzer Emil Kusmirekt. Foto: Niko Lemonidis

Bert Wollersheim (links) mit Tänzer Emil Kusmirek. Foto: Niko Lemonidis

Dieter Bohlen nannte Emil Kusmirek beim RTL-Supertalent „bester Tänzer Deutschlands“. Der 27-Jährige Tänzer schickte 2016 eine Tanzformation zum „Supertalent“, denn er selbst durfte sich nicht nochmal anmelden, da die Supertalent-Regeln nur die einmalige Teilnahme erlauben. Die Tanztruppe hatte er aber selbst zusammengestellt und gecoacht. „Leider haben die aber in der Sendung nicht überzeugt“, so Kusmirek. Aber Dieter Bohlen habe sich an ihn erinnert: „Er bat mich, nochmal auf der Bühne zu tanzen“, erzählte er stolz.

Fast hätte es einen dramatischen Unfall gegeben

Bei seinem Tanz-Auftritt in Tönisvorst lief es für Kusmirek nicht ganz so gut: Gleich zu Beginn seiner Choreographie rutschte Kusmirek aus und fiel um Haaresbreite hin, fasste sich aber glücklicherweise sofort und tanzte seinen Auftritt tapfer durch. „Der Boden ist hier einfach zu glatt und ich habe nicht die richtigen Schuhe an“, erklärte er hinterher. Ich tippe zusätzlich auf die vielen Gläser Brausewasser, die wir alle zusammen genossen haben… 😉 Hach, schön war’s!

Die Gäste feiern zu der Musik von Sänger Alphonso Williams und Sängerin Riana. Von links: Torsten Kreutzer (TK Management), Innogy-Managerin Kathrin Lenard, Ich (Alexa) und eine liebe Journalistin, deren name mir gerade entfallen ist (sorry !)

Die Gäste tanzten und feierten ausgelassen, v.li.: Torsten Kreuzer (TK Management), Innogy-Managerin Kathrin Lenard, Ich 😉 und Katy von Niederheide (P-Magazin). Foto: Bert Wollersheim

Neben einem Kurzauftritt von Popsängerin Riana sorgte der amerikanische Sänger Alphonso Williams mit den Klassikern „Stand by me“, „Hello“, und „My Way“, für die musikalische Untermalung des Abends.

Der 54-Jährige lebt bereits seit 36 Jahren in Deutschland und hat auch demnächst einen großen Auftritt im TV, erzählte er. Aber: „Leider darf ich dazu noch nichts verraten.“

 

Autorin: Alexa Kuszlik. Fotos sind von mir, oder ein Credit steht anbei.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen