Überspringen zu Hauptinhalt
Starpress Media Night | Polo Players Night 2018 Im „De Medici“-Luxushotel In Düsseldorf

Party-König Michael Ammer & Partner Jan Christoph Wagner hatten für Samstag, 9. Juni, 450 Gäste zur Polo Players Night eingeladen, darunter zahlreiche Prominente, Wirtschaftspartner und Sponsoren. Nicht zu vergessen: „Düsseldorfer Opinion-Leader“, wie Ammer diesen Personenkreis nennt. 😉 Auch hübsche Frauen durften auf der exklusiven Veranstaltung im „De Medici“-Hotel in der Düsseldorfer Altstadt nicht fehlen. „Wir hatten lange nach der passenden Location gesucht, dass De Medici Hotel, ein umgebautes Schloss-Kloster aus dem 16. Jahrhundert in der Düsseldorfer Alstadt, ist einfach perfekt“, sagte Ammer. Anlass der Veranstaltung war der „High Goal Cup“ der German Polo Tour, die vom 8. bis zum 10. Juni lief. Hier berichte ich über das Event und natürlich auch über die Tuschelthemen der Promis an dem Abend. Viel Spaß beim Lesen!
Fotos (von Jonny Wen) zum Vergrößern anklicken; Video & Disclaimer: am Ende des Artikels

Promis

Foto: Bachelor Oliver Sanne (Mitte) mit weiteren Gästen und/oder Bachelor/ette Kandidaten/innen 😉

Mit Oliver Sanne, Kristina Yantsen (sie strahlte auf der Veranstaltung mit neuen Zähnen), Carolin Ehrensberger und Evelyn Burdecki, sowie weiteren Bachelor-Kandidatinnen (deren Name mir nicht einfällt), zeigten sich auf der Polo Players Night besonders viele Teilnehmer der Kuppel-TV-Show.

Neben Reality-Star Hubert Fella („Sommerhaus der Stars“), tanzten auch Cathy Lugner (Ex-Playmate & Ex von Ösi-Baulöwe Richard Lugner), sowie Teile der „Trovatos“ ausgelassen in Düsseldorf.

Außerdem erkannte man noch…

…Cosmo Klein (House-Act), Renè Heinersdorff (Regisseur) & Ehefrau Tanja Schleiff, Karsten Speck, Tom Barcal (alle Schauspieler), Hans-Georg & Gisela Muth (Society Paar), Caren Pfleger (Designerin), Dominik Bruntner (Mr. Germany) und den gehypten Maler Leon Löwentraut. Ein paar weitere VIPs, die sich angekündigt hatten (beispielsweise Jenny Elvers) sind zum Event leider nicht aufgetaucht, wie auch die Rheinische Post (klick!) bemerkte. „So etwas kann immer passieren, wenn man, so wie ich, die Promis nicht für ihr Kommen bezahlt“, erklärte Ammer.

 Vivian Atienza (Künstlerin) & Veit Alex (Model/Influencer)

Tuschelthema des Abends I: „Tolles Dekolleté,“ aber was hat die junge, hübsche Cathy Lugner bloß mit ihrem Gesicht gemacht? „Eindeutig ZU VIEL“ und: „Das hat sie doch gar nicht nötig“, meinten einige Gäste. Hier der Artikel des Düsseldorfer Express (Klick!) über Cathys Vorbau…oder: über das Event. 😉
Foto/ v.l.: Carolin Ehrensberger (Bachelor in Paradise), Kristina Yantsen (Bachelor 2018) & Cathy Lugner (Lugner-Ex & Playboy-Bunny)

Tuschelthema des Abends II: die unangemessene Kleidung einiger weiblicher Gäste – hier abgebildete Personen sind natürlich nicht gemeint. Aber es war offensichtlich, dass einige Damen wohl unter einem ‚exklusiven Event“ verstehen, sich nebst 15 Zentimeter-Plateau-Pumps in das möglichst engste Gogo-Outfit zu schmeißen: Beine zeigen UND Brüste raus: „Palim-Palim!“ 😉 René Heinersdorff sagte der RP dazu lachend: „Normalerweise kenne ich ja bei Veranstaltungen in D-dorf mindestens 90 Prozent der Gäste, diesmal kenne ich niemanden. Die sind wahrscheinlich aus Moskau eingeflogen worden.“

Foto: Steve Maier / Cocaine Cowboys Streetwear & Melanie Schnee / X-Vodka & Model

Tuschelthema des Abends III: Die Schilder an der Kissen-Deko: „Da hat wohl wer vergessen, die Schilder abzumachen, hihi!“ oder „Kann man die Kissen hier etwa kaufen?!“, fragten einige Gäste von amüsiert bis irritiert… aber bloß keine Aufregung: KEINER hat vergessen, die Schilder an den Kissen zu entfernen – DAT MUSS SO! Das Interieur kam nämlich vom Event-Partner „Pad Concept“, deshalb waren Produkte der Firma ausgestellt, inklusive Schildchen 😉

Tuschelthema des Abends IV: Dass es auf dem Event nicht mal kleine Flying-Food-Häppchen gab, war wirklich schade, denn viele Gäste stöhnten vor Hunger.

Das einzige Restaurant am Hotel war komplett ausgebucht, es ist so beliebt, dass man, O-Ton eines Kellners: „drei Wochen vorher einen Tisch buchen muss.“

Viele Gäste besorgten sich dann in der Altstadt eine Pizza, so auch wir.

Foto/ v.li: Christopher Kirsch (German Polo Tour) & die Gastgeber Michael Ammer & Jan-Christoph Wagner

Reality-Starlet Hubert Fella hatte wohl Glück, wir gehen mal davon aus, dass er jemanden hatte, der ihm die Pizza brachte, sonst hätte der 200 Meter-Trip zur Pizzeria wohl wenigstens drei Stunden gedauert – er ist ja so nett und macht wirklich mit jedem Fan Fotos und die Altstadt ist Freitags und Samstags voll mit RTL2-Klientel, sagen wir es mal so. 😉

An der Hotel-Bar konnten wir später noch ein kleines Dessert bestellen, und zwar die französische Apfel-Tarte der ansässigen „Brasserie“. Das kleine Ding kostete zwar stolze 10 Euro, war aber so himmlisch, dass wir direkt noch ein zweites bestellten! 😉 Tipp: Unbedingt probieren, wenn man mal in D-dorf ist!
Foto: Hubert Fella mit lecker Altstadt-Pizza

Die Veranstaltung startete um 21 Uhr mit einigen Welcome-Drinks im historischen Innenhof des ‚De Medici‘-Hotels. Der Springbrunnen und die wunderschön mit Lichtsspielen aus Rosen dekorierten Hotelwände machten eine tolle Atmosphäre. Die Event-Partner „Scavi & Ray“ und „X-Vodka“ hatten stylische Bars aufgebaut, zu trinken gab unter anderem Prosecco und Wein (Scavi & Ray) oder Vodka-Cocktails (X Vodka).

Im Innenhof trat gegen 22 Uhr der erste Act auf, der Feuerspucker Mike Becker aus München. So ein Feuer-Spucker – beziehungsweise – Schlucker 😉 macht visuell echt was her, viele Gäste filmten oder machten Fotos. Etwa gegen 23 Uhr fing es an in Strömen zu regnen…

…genau auf den Punkt eigentlich, denn gegen 23 Uhr sollten sich die Gäste vom Innenhof über die Lobby zum Red Carpet und der Pressewand begeben, um danach im Medici-Saal weiterzufeiern. Hier sang Cosmo Klein und Dj Senay Gueler legte auf: erst House und ähnliche Partymusik, später Black Music.

Foto/ v. links: Cosmo Klein und Dj Senay Gueler

Beim Live-Auftritt flippten alle aus! Ich bin übrigens die filmende Blondine in dem rot-pinken Kleid und den silbernen Stilettos, Links zum Outfit findest Du ganz unten! 😉

Foto-Collage zum Vergrößern anklicken und aufzoomen! 😉

Veit Alex (Model): Die Premiere in Düsseldorf hat alles getoppt
– Michael ist nicht umsonst der Partykönig“

Fazit: Es war ein mehr als gelungener Abend, die Gäste, auch Promis, überschlugen sich auf Facebook mit Lob. Man darf auf Ammers nächste Veranstaltung gespannt sein – angekündigt sind bereits jetzt das „Airbeat one Festival“ in Neustadt-Glewe im Juli und das Mallorca-Event: „Scavi & Ray Media Night“ im August (oh ja!). Auch der Termin der Starpress Media Night | Polo Players Night 2019 ist bereits gesetzt – natürlich wieder in Ammers neuem Lieblingshotel in Düsseldorf.

Hintergrund: Event-Veranstalter Michael Ammer

Bekannt wurde Ammer übrigens mit seinen After-Show-Partys ab den 90er Jahren, beispielsweise nach Konzerten von AHA, Depeche Mode, Billy Idol, Prince und vielen weiteren sehr bekannten Künstlern.

Zu seinen bekanntesten Veranstaltungen zählen außerdem seine Model-Partys. Er organisiert deutschlandweit Veranstaltungen.

 

 

Foto/ v.links: Sänger Markus Luca, Michael Ammer, Reality-Starlet 😉 Hubert Fella

Das Konzept, Models und Prominente zusammen zu bringen, ging auf, um mal eine Zahl zu nennen: Alleine 2015, dem Jahr als Ammer bei „Promi Big Brother“ teilnahm, kamen nach seinen Angaben 72 Promis zu seinen Events.

 

 

Foto/ v. links: Renè Heinersdorff & Tanja Schleiff, Karsten Speck und weitere Gäste

Er möchte zukünftig vermehrt Veranstaltungen in exklusivem Ambiente organisieren: „Ich bin, auch durch meine mittlerweise 8-jährige Beziehung zu meiner Freundin Laura, entspannter und reifer geworden.“ Und die Gäste aus 30 Jahren Ammer Partys seien mit ihm reifer geworden, erzählt der 57-Jährige. „Sie feiern inzwischen, genau wie ich auch, lieber in tollen Locations, wie zum Beispiel in Schlosshotels oder eben einer 40-Millionen-Euro-Villa auf Mallorca.“

Foto: Gisela (Mitte) und Hans-Georg Muth (rechts, Society-Paar) mit weiteren Gästen

Disclaimer | Outfit, Friseur & Fotoalbum online | Links

Joannas Hochsteckfrisur für die Polo Players Night: Bild 1, 2, 3: Hair Bar, 4: A. Kuszlik/BB, 5: Jonny Wen (Bearbeitung: BB )

Foto: Die blonde Frau links im Bild, mit dem rot-pinken Kleid und dem lustigen Gesichtsausdruck – das bin ich 😉

Das Beitragsbild und alle Fotos im Artikel (außer es ist anders gekennzeichnet) wurden von dem Fotografen Jonny Wen geknipst und vom Veranstalter kostenlos für die Berichterstattung zur Verfügung gestellt. Die ersten vier Fotos in der Collage von Joannas Haaren wurden nicht von J. Wen geschossen und sind gesondert gekennzeichnet.

Der Artikel spiegelt die Erfahrung & persönliche Meinung der Autorin wieder. Die Autorin & Blogbetreiberin wurde nicht für diese Berichterstattung bezahlt, das vorgestellte Outfit wurde selbstständig gekauft, für die Vorstellung/Verlinkung gibt es keine Gegenleistung. Die Hochsteck-Frisur meiner Begleitung Joanna stammt von dem Herner Friseur Hair Bar (klick!) und hielt mehr als 48 Stunden! „Unsere Hair-Stylistin Martina hat für diese Hochsteck-Frisur etwa 30 Minuten gebraucht, der Preis dafür liegt bei 45 Euro“, so Despina Kaiki, Inhaberin der ‚Hair Bar Herne‘. Meine Schuhe & das Kleid sind von ASOS, hier der Link zum Outfit: Kleid (klick!). Ich habe auf der Veranstaltung die Schuhe gewechselt, erst trug ich die silbernen (Klick), später die schwarzen Heels (klick!). Weitere Fotos des Abends könnt ihr in Michael Ammers Album auf Fb sehen (klick!)

Gerne kannst Du unter diesem Artikel kommentieren/ Fragen stellen (am liebsten mit Facebook-Log-in dann sehe ich auch, mit wem ich spreche). 😉 Ansonsten kannst Du mir wie immer auch eine Mail schreiben an alexa (ätt) beautybloggerin.com! Auch Anregungen oder Kritik ist immer willkommen. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen