Überspringen zu Hauptinhalt
Blotting Paper Test: Shiseido Pureness Vs. Essence Sun Club

Hallo Schönheiten-

die meisten unter uns haben Mischhaut- also eine ölige T-Zone ( bei mir die „iiiihhh-Zone“;-)) und trockene Wangen. Je nach Öligkeit der T-Zone ist es besonders ärgerlich, wenn man tagsüber immer wieder glänzt und man Sorgen haben muss, dass das Make-up / Puder über den Tag „wegschwimmt“.
Zuviel nachpudern ist dann aber meist auch nicht gut, weil es die Poren verstopfen kann. Auch wenn die Puderhersteller sagen, dass die heutigen Puder nicht die Poren verstopefen, sehe ich das, wie viele andere, persönlich ganz anders!;-(

Hintergrund:
In letzter Zeit werden immer mehr Blotting Papers verkauft- also ölabsorbierendes Papier, welches man sich mal schnell zwischendurch an die öligen Stellen tupft und danach ist der Glanz verschwunden- bzw. sollte verschwunden sein- denn leider gibt es bei der Qualität große Unterschiede- ich habe wieder ein teureres gegen ein günstigeres Produkt getestet:

1. Shiseido „Pureness“- oil control blotting paper, 100Stk ca. 16€ vs.
2. Essence Sun club oil control paper 50 Stk. ca.1,95 ( =100Stk = 4€, damit ist Shiseido 4x teurer!)

Testablauf: Ich habe beide Produkte gegeneinander getestet- d.h. einen Tag diese, einen Tag die anderen, dann an einem Tag die eine shiny Hälfte des Gesichts- und mit den anderen Papers die anderen shiny Stellen. Dies habe ich ein paar Wochen lang immer mal wieder gemacht.

Fazit: Mein Testsieger ist GANZ, GANZ KLAR Shiseido! Die Essence oil control Paper werden zwar im Netz hochgelobt, dem kann ich hier, nach dem Test, so nicht zustimmen! Das Shiseido Produkt ist zwar 4x teurer, aber auch mindestens 4x besser! Ich habe sogar versucht, mehrere Essence Papers zu benutzen, um den selben mattierenden Effekt zu haben, wie von einem Shiseido Paper- das hat nicht hingehauen. Ich habe die Stellen einfach nicht so mattieren können, wie mit den Shiseido Papers. Manchmal muss man halt etwas mehr bezahlen, und bekommt dafür halt bessere Qualität.

PS: Gerade dafür ist dieser Blog ja gedacht: Teure gegen günstige Produkte testen und sehen, bei welchen Produkten das günstigere gleich gut oder besser ist als das teurere Produkt, und bei welchem das teurere Produkt besser ist. Alle Produkte werden hier von den Autoren selbst bezahlt und getestet- Es gibt hier also keine Schleichwerbung…wer weitere Tests lesen will oder selbst mal etwas testen oder über einen Test schreiben will: Ihr seid herzlich Willkommen: alexa(at)beautybloggerin.de
Wer dieses kostenlose Angebot mag: Bitte ein „Gefällt mir“ auf der Startseite hinterlassen, das freut uns Autoren;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen