Überspringen zu Hauptinhalt
Test: Wonderstripes Tonic + Wonderstripes: Ich Kleb‘ Mir Ne‘ Lidkorrektur?

Nachdem wir ein tolles Model mit Schlupflidern gefunden haben, konnten wir nun den Wonderstripes-Test durchführen, die Frage war: Ein Augenlid Lifting beziehungsweise eine Augenlidkorrektur ZUM KLEBEN – kann das wirklich funktionieren? Schau dir unseren Testbericht an, natürlich mit vorher-nachher-Fotos! Viel Spaß beim Lesen!

Für den Test brauchen wir:

->Ein cooles Model mit Schlupflidern…

….und natürlich auch eine Wonderstripes Packung, 64 Wonderstripes/ um 19 Euro…-

Wonderstripes in klein und mittel

…außerdem ein Tonic (Ein „Tonic“ ist praktisch ein Gesichtswasser) 😉

 

Wonderstripes Tonic mit Gurkenextrakt, Panthenol und Urea

Mit Gurkenextrakt, Panthenol und Urea

Mit etwas Tonic auf einem Wattepad
müssen die Lider entfettet werden. Wir testeten das mit dem „Wonderstripes Tonic“, 100 Milliliter kosten aktuell um 21€.

Uns hat bei der Testdurchführung übrigens auch noch ein Vergrößerungsspiegel geholfen. Ein ruhiges Händchen ist aber sicherlich noch empfehlenwerter (womit ich nicht dienen kann, ich Grobmotoriker)

😉

Das sagt der Hersteller über:
die Wonderstripes…

 

Beide Wondertripes-Größen: Oben in "klein" unten in "mittel"

Oben in „klein“, unten in „mittel“

„Wonderstripes sind aus hautfreundlichem, durchsichtigen Silikon. Sie werden in die Lidfalte geklebt und bei richtiger Anwendung sind sie nicht sichtbar. Sie sind unbedenklich, auch für empfindliche Augen. Jedes Pflaster kann nur einmal verwendet werden.
Es gibt zwei Größen: klein und mittel. Faustregel: Umso kleiner die Augen und umso kleiner das Schlupflid, umso wahrscheinlicher benötigt man die kleinen Wonderstripes und umgekehrt. Nach der richtigen Platzierung sehen die Augenlider wie nach einer Oberlidkorrektur aus.“

…und das sagt er zum Tonic

Offene Wonderstripes Tonic- Flasche mit farblosem Toner auf dem Wattepad.

Stilleben:Farbloser Toner auf Wattepad.

„Das Gesichtswasser wirkt straffend und tonisierend nach der Gesichtsreinigung und eignet sich hervorragend zur sanften Vor- und Nachbereitung der sensiblen Augenpartie für die WONDERSTRIPES Anwendung.
Das öl-freie WONDERSTRIPES Tonic durchdringt die Haut mit einem aktiven Komplex aus Gurkenextrakt und entzündungshemmendem D-Panthenol. Es verfeinert, stärkt und verhilft matter Haut wieder zu einem strahlenden Teint.
Das Gesichtswasser ist frei von Emulgatoren, Konservierungsstoffen, synthetischem Parfüm, Mineralölen, Silikonen, Farbstoffen und Aminen.“
(INCI-Liste + Anmerkungen findest du weiter unten)

Test-Ablauf

Die gleichgeformten mittleren Wonderstripes

=Vorsichtig mit dem Nagel eine Ecke anheben. (Foto: gleichgeformte mittlere Wonderstripes)

Nach dem Händewaschen entfetten wir mit einem Wattepad, auf das wir das Wonderstripes Tonic geträufelt haben, die Augenlider des Models. Als nächstes fahren wie vorsichtig mit einem Nagel unter ein Pflasterende, um es möglichst ohne Knicke von der Folie abziehen zu können.

Ungefähr fünf Pflaster „erlitten“ Knicke beim abziehen und waren dann leider nicht mehr großartig zu verwenden. Genauso viele Versuche brauchten wir, bis wir die beste Stelle für das Silikonpflaster am Lid gefunden hatten. Wie weit nach aussen bzw. innen, und wie hoch oder tief es geklebt werden muss, hängt von der Augenform und der Menge der überschüssigen Haut ab. Das muss man ein bisschen probieren.

Achtung/ Größen: Bei den kleinen Pflastern ist immer jeweils eins für das linke Auge und eins für das rechte Auge geformt. Die mittleren sind hingegen für beide Seiten zu verwenden: Da hängen immer zwei zusammen auf der Folie, beim ablösen kann man sie aber leicht voneinander trennen.

Anwendung: Um das Silikon-Pflaster zu platzieren, am besten den Kopf in den Nacken legen und geradeaus in den Spiegel gucken, dann ist die Lidfalte besser sichtbar. Das Pflaster IN die Lidfalte, ins vorher mit zwei Fingern gespannte Lid kleben, andrücken- FERTIG! 😉

links vorher/ rechts nachher! Weiter unten gibts auch das Nachherfoto „in ernst“/ also ohne Mimik 😉

Testergebnis

Unsere Meinung:
Es funktioniert tatsächlich! Klick‘ auf die Fotos, um sie zu vergrößern 😉

Unser Testimonial mit nur einem geklebten Wonderstripes Pflaster

Model mit nur einem Wonderstripe

->“Hast du eine Augenentzündung?“ Nee, bloß erst EINEN Wonderstripe geklebt- der andere kütt ja sofort! 😉

Oben ohne, unten mit Wonderstripes

„Oben ohne“,unten mit Wonderstripes

Mit ZWEI Wonderstripes sieht das Model glatt zehn Jahre jünger aus und wirkt nicht mehr „müde“. Das Pflaster hat bei ihr den ganzen Tag bis zum späten Abend gehalten. Erst beim duschen löste es sich ab. Das Abziehen der Wonderstripes ist nicht sonderlich unangenehm, auch das Tonic hat die Haut nicht gereizt. Zum Tonic: Das war absolut in Ordnung, aber preislich etwas überhöht. Wir gehen nämlich davon aus, dass auch andere, weitaus günstigere Tonics, beziehungsweise Gesichtswässerchen den Effekt des „original Wonderstripes Tonics“ herbeiführen; nämlich eine Entfettung der Haut, damit die kleinen Kleberchen, also die Wonderstripes, auch halten. Da man aber so nah am Auge arbeitet, muss das Tonic zwingend für diesen Bereich geeignet sein! Alles in allem war es ein für uns absolut überzeugendes Ergebnis und beim Test hatten wir auch noch echt Spaß! Folgend noch unsere Kritikpunkte…

Kritikpunkte & Wonderstripes 2.0

Produkte entwickeln sich weiter, hier unsere Vorschläge zu einer Optimierung (Nov. 2014):
Super wären wasserfeste Wonderstripes, meint unser Model.
Nur so eine Idee: Solange die wasserfesten Stripes noch nicht auf dem Markt sind, kann ich mir gut vorstellen, dass man die Silikonpflaster mit wasserfestem Wimpernkleber noch haltbarer machen könnte. Denn auch wenn Sie bei unserem Model bis zur abendlichen Dusche gehalten haben – bei mir hätten sie wohl nicht so lange gehalten, weil ich mir dooferweise ständig unbewusst ins Gesicht fasse. Also würde sich unser Model durch monsunartige Regenfälle bewegen wollen oder würde ich Sie verwenden und würde  mir dann eine längere Haltbarkeit wünschen, dann würde ich es mit Wimpernkleber probieren. (wenn/würde/hätte -> „hätte-hätte-fahrradkette!“ Das sind alles ungelegte Eier, ich weiß – ich meine ja nur! 😉

Wonderstripes auf gelblicher Pappe mit MAC Puderlidschatten. Stripes sind nicht überschminkbar. Charakteristisch: Knicke in den Enden von Grobmotoriker-Autorin ;-)

Kleines und mitteleres Wonderstripe mit MAC Eyeshadow auf Pappe. Charakteristisch: Knicke in den Stripes-Enden von der Grobmotoriker-Autorin Alexa 😉

Eine Optimierung der Wonderstripes-Oberfläche wäre gut, so dass man die Pflaster unsichtbar überschminken könnte. Bei unserem Test waren die Stripes auch mit sehr gut pigmentiertem MAC-Lidschatten nicht zu überschminken (siehe Foto links). Solange die so schlecht zu überschminken sind, würde ich dunklen Lidschatten bei gleichzeitiger Wonderstripes-Verwendung nur nah am Wimpernkranz empfehlen, siehe Fotos des geschminkten Models.
Ach ja: Für Grobmotoriker wie mich, wäre sonst noch eine bessere Trägerfolie, von der man die Stripes einfacher ohne Knicke ablösen kann, super! 😉

 

…und noch einmal, jetzt aber bitte mit „Contenance“! Noch immer ist links vorher, rechts nachher!

Anmerkung zu den Inhaltsstoffen

Hier die INCI`s des Tonics: Aqua, Pentylene Glycol, Propylene Glycol, Panthenol, Cucumis Sativus Extract, Sodium Lactate, Lactic Acid, Urea, Alcohol. Auf haut.de finden sich zu Propylene Glycol folgende Informationen: „In der Europäischen Union ist es als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen und trägt die Bezeichnung E 1520. HAUTPFLEGEND: hält die Haut in einem guten Zustand. LÖSUNGSMITTEL: löst andere Stoffe auf bzw. hält diese in Lösung. Zu beiden Stoffen findet sich auf haut.de außerdem: „Gehören chemisch gesehen zu den Alkoholen. Die antimikrobielle Wirksamkeit macht einen Einsatz weiterer Konservierungsmittel in kosmetischen Mitteln häufig überflüssig“. Ich habe daher noch eine Anfrage an Wonderstripes geschickt, warum dem Gesichtswasser überhaupt Alkohol zugefügt wurde (wenn auch nur in geringer Menge->siehe Ende der INCI-Liste), und wie sich der hohe Preis (100 ml/ 21€) zusammensetzt. Hier die Antwort:
„Im Tonic ist die geringstnötige Menge an Alkohol zugesetzt. Dies ist neben der anderen Richtlinien die eingehalten wurden, wichtig, dies schützt vor Verkeimung. Die Alternative wären sehr schwere Konservierungsstoffe, was wir und der Produzent kategorisch ablehnen. Das Produkt ist in Deutschland entwickelt, hergestellt und abgefüllt, dies erklärt den Preis“, erklärte Wonderstripes-Sprecherin Ranja Hanano-Pongs.

 

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen