Überspringen zu Hauptinhalt
Test: Vibrations-Gesichtsbürste „Pobling“, Besonders Geeignet Für Empfindliche Haut

…Ein Vibrator, ein Ufo, oder ein geheimes Forschungsobjekt? Nein! Es ist die „Pobling Pore Sonic Cleansing“- Gesichtsbürste mit 10.000 Vibrations-Schwingungen die Minute!
Ich habe hier bereits die Zeitgard-Gesichtsbürste und die Clarisonic Mia und Vorteile von Vibrations-Gesichtsbürsten vorgestellt. >Beim letzten Link habe ich Dir zudem weitere Vibrationsbürsten-Alternativen aufgeschrieben und ein paar Tipps an die Hand gegeben, wie man die für sich passende Reinigungsbürste findet. Hier kannst Du nun den dritten Vibrations-Gesichtsbürsten-Test lesen. Selbstverständlich wie immer inklusive ein paar guter Infos und Tipps! Die Pobling ist besonders gut für empfindliche Haut geeignet, denn sie hat super-weiche, feine Bürstenhärchen. Damit können nun auch sehr empfindlichen Hauttypen in 60 Sekunden ihr Gesicht porentief reinigen. Sie ist aber natürlich auch für andere Hauttypen geeignet, denn sanft zur Haut ist immer gut. Ich habe mir die Pobling für Euch genauer angesehen und sie zusätzlich von einer Dame mit wirklich sehr empfindlicher Haut testen lassen.

die vielen feinen Micro-Pobling-Härchen

Die vielen feinen Micro-Härchen, klick!

Zwar gibt es die weichen Cashmere-Bürstenköpfe für die Clarisonic, und auch die Zeitgard war für empfindliche Hauttypen geeignet, die „Pobling“-Härchen emfinde ich aber tatsächlich als noch weicher. Die Dame hat nämlich so empfindliche Haut und Allergien, dass sie häufig sogar kleine Ekzeme im Gesicht bekommt, da die Haut so stark auf..ähm, ALLES reagiert. ;-(

Hier ihre Einschätzung: „Schon nach dem ersten Mal benutzen habe ich gemerkt, dass die Haut sauberer ist, reiner. Die Härchen sind so super weich. Einfach perfekt, wie Watte.“ Sie sagt, sie empfinde die Gesichtsreinigung mit der Bürste nun wie ein Ritual und als sehr entspannend. Sie habe sogar vor, sie jeden Abend zu benutzen, da sie so weich sei. Ihre Frage: „Gibts die auch für andere Körperteile?“, sagt glaube ich alles aus. 😉

Akkubetrieb oder Batterie

Pobling in drei Teilen + Ständer

Pobling in drei Teilen + Ständer, klick!

Die „Pobling“ unterscheidet sich auch beim Betrieb von der Clarisonic und Zeitgard: Die beiden anderen Geräte müssen nämlich mit einem Ladegerät geladen werden, die Geräte zeigen aber nicht an, wann sie wieder geladen werden müssen. Es ist nervig, wenn man sie benutzen will und dann ist „der Saft alle“, vor allem, da man stundenlang laden muss. Die „Pobling“ hingegen wird mit einer üblichen AAA-Batterie geladen. Ist die Batterie leer, dreht man den Kopf der Pobling nach rechts, wechselt die Batterie aus und steckt wieder den Bürstenkopf auf und dreht ihn nach links. Trotzdem ist es natürlich auch Geschmackssache, ob man lieber lädt oder Batterien benutzt.

Wechselbare Bürstenköpfe

Futuristisch und handlich!

Futuristisch, leicht, leise und handlich! Klick!

Der Bürstenkopf ist genauso austauschbar: Einfach den Kopf nach rechts drehen, dann einen neuen aufstecken und nach links drehen. In dem Shop, wo ich die Bürste her habe und auch bei Amazon sind neue Köpfe zur Zeit nicht lieferbar, da müsste man also jetzt im Moment nach einem anderen Shop schauen, ich habe Dir unten Alternativen aufgeschrieben. Wenn Du eine Bürste kaufst, solltest Du den Bürstenkopf bei täglicher Benutzung aber auch erst nach etwa drei Monaten austauschen müssen.

Preise
Du bekommst die „Pobling“-Vibrationsbürste inklusive 1-jähriger deutscher Garantie für 35Euro plus 4,90 Euro Versand in diesem deutschen Online-Shop. (Klick!) Die Lieferzeit beträgt 2-3 Tage. Es gibt 14 Tage Rückgaberecht, sofern der Artikel ungeöffnet ist.
Neue Bürstenköpfe sind zur Zeit in einem deutschen Shop nicht zu bekommen. Du kannst sie daher entweder direkt beim Pobling-Hersteller bestellen, dort kostet aber ein Kopf inklusive Versand über 30 Euro (also fast so viel wie die ganze Gesichtsbürste!). Oder Du „schießt“ die Köpfe günstiger auf Ebay inklusive schnellerer Lieferzeit: Dort habe ich gerade (8.Jan.17) einen neuen Kopf inklusive Versand für 11 US-Dollar (etwa 10€) aus den USA gesehen, oder noch schneller geht’s aus Großbritannien für 11 englische Pfund (etwa 12€). Gib einfach „Pobling Head“ in die Ebay-Suche ein; wenn Du Hilfe brauchst, kannst Du Dich auch bei mir melden. Gegebenenfalls findet sich, bis Du einen brauchst, ja auch noch ein deutscher Shop.

Warum eigentlich Vibrations-Bürsten?

Lotti ist sichtlich nciht so excited wie ich ;-)

Lotti ist sichtlich nicht ganz so excited wie ich, aber sie hat ja auch von Haus aus tolle Haut! 😉

Sind Vibrations-Geräte nicht für andere Sachen gedacht, dass fragen sich wohl grad einige. 😉 Doch die Vibrationen in der Gesichtsbürste haben einen guten Grund! Die Pobling oszilliert, dass bedeutet, sie vibriert mit 10.000 Schwingungen in der Minute. Diese Vibrationen wirken zusammen sozusagen mit der Oberflächenspannung der Haut und bewirken damit eine sehr gründliche, aber sanfte Reinigung. Man muss die Bürste nicht stark auf die Haut aufdrücken, sondern nur sanft kreisen. Vibrationsbürsten reinigen die Haut in nur einer Minute nach verschiedenen Studien zwischen 6-10x besser (!) als eine Reinigung per Hand. Eine Minute für das ganze Gesicht ist für die Reinigung mit der Bürste optimal und völlig ausreichend. Die Vibrationen entfernen zudem auf sanfte Art abgestorbene Hautschüppchen oder Verschorfungen, dadurch strahlt der Teint UND Pflegeprodukte werden erwiesenermaßen besser aufgenommen. Dadurch wirken diese natürlich auch besser, was mir insbesondere bei Anti-Ageing-Produkten wichtig ist! 😉 Man merkt das richtig: Anstatt dass das Serum oder die Pflege ellenlang braucht zum einziehen, trinkt die Haut die Pflege förmlich weg- es zieht viel schneller ein. Das ist der Grund, warum Vibrationsbürsten auf allen Beautyblogs so in den Himmel gelobt werden. Die Haut sieht nach ein paar Anwendungen schon mit bloßem Auge sichtbar besser aus: strahlender, mit gereinigten Poren und mit weniger Unreinheiten.

Anwendung:
1. Gesichtshaut anfeuchten und ein Reinigungsgel oder -schaum ohne Peeling-Körnchen auf die Haut oder direkt auf die feinen Bürstenhärchen auftragen. Auf den Knopf drücken, dann ertönt ein leises Summen.
2. Führ‘ die Bürste möglichst 60 Sekunden in kreisenden Bewegungen, ohne die Bürstenhaare stark auf die Haut zu drücken, über alle Gesichtspartien (Augen aussparen). Zum Ausschalten wieder den Knopf drücken.
3. Spül‘ Deine Haut mit warmem Wasser ab und spül‘ auch das restliche Reinigungsgel/-schaum aus den Bürstenhaaren.
4. Ggf. Bürste abtrocknen und in den Bürstenständer stellen.
Empfohlen ist eine Verwendungshäufigkeit von 2–3 mal pro Woche abends für sehr empfindliche Hauttypen. Andere Hauttypen können Sie auch häufiger verwenden.

Foto freundlich zur Verfügung gestellt vom G3-Kosmetikshop

Foto-Credit: G3-Kosmetikshop

Daten
Spannung: DC 15 V
Material: ABS
Gewicht: 100 g
Batterie: 1 x AAA (nicht inklusive)
Farbe der „Pobling“: Blau oder Rot mit Gold und Weiß, grauer Button.
Enthalten in einem Paket:

1 Gesichtsbürste, 1 Gesichtsbürsten-Ständer
Die Pobling ist laut Hersteller (siehe Link) nach IPX5 als ‚water proof‘ zertifiziert, aber ich gehe bei elektrischen Geräten eh‘ immer auf Nummer sicher und tauche sie nicht ins Wasser. 😉

Alexa->Dein Versuchskaninchen

Alexa->Dein Versuchskaninchen, Fotograf: Frank Rossbach

Disclaimer: Die Autorin/ Blogbetreiberin wurde nicht für die Test bezahlt. Der Artikel ist auf den von ihr nach besten Wissen und Gewissen selbstständig durchgeführten Test zurückzuführen und spiegelt ihre Erfahrung & persönliche Meinung wieder. Alle Fotos sind von ihr selbst angefertigt, oder ein Credit steht dabei. Die Autorin/ Blogbetreiberin übernimmt keinerlei Haftung, z.B. für allergische Reaktionen. Ergebnisse können variieren.

Gerne kannst Du unter diesem Artikel kommentieren/ Fragen stellen (am liebsten mit Facebook-Log-in dann sehe ich auch, mit wem ich spreche). 😉 Ansonsten kannst Du mir wie immer auch eine Mail schreiben an alexa (ätt) gmail.com! Auch Anregungen oder Kritik ist immer willkommen. Du kannst Dich nun auch auf der BB-Startseite unten rechts unverbindlich mit Deiner Mailadresse eintragen, dann bekommst Du eine Mail, wenn ein neuer Artikel gepostet wurde. Mailadressen werden natürlich niemals weitergegeben!

 

 

Dieser Beitrag hat 2 Kommentare
  1. Liebe Alexa
    Danke für diesen interessanten Beitrag über die „Pobling Pore Sonic Cleansing“- Gesichtsbürste.
    Die Fotos gefallen mir natürlich keine Frage 🙂
    Finde ich auch cool das Dein Test schon nur dadurch eher als objektiv / neutral rüberkommt, da du diesen ja selbst gemacht hast ohne Bezahlung oder Goodies.
    Weiter So. Super Blog.
    Grüessli
    Urs
    PS. Was ich auch toll finde hier ist, dass die möglichen Interessenskonflikte (Compliance) immer sehr gut angesprochen werden (siehe Disclaimer oben – Das finde ich echt toll !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen