Überspringen zu Hauptinhalt
Serie: Sprechstunde Bei Dr. Hoffmann – Faltenbehandlung Mit Botox

Dr. Klaus Hoffmann ist mit seinem Hautteam im St. Josef-Hospital in Bochum eine Koriphäe auf dem Gebiet der ästhetischen Medizin. Er gehört zu den Hautärzten in Deutschland mit dem höchsten Botox- Verbrauch in Deutschland. „Die meisten Patienten im Ruhrgebiet, die sich mit Botox oder Fillern gegen Falten behandeln lassen möchten, entscheiden sich für uns“, so der 54-Jährige, der außerdem der erfahrenste Ausbilder der Fachgesellschaft Dgbt für Botox und Fillerbehandlungen ist.

Ilona hat sich von ihm zum ersten Mal in ihrem Leben mit dem Botoxpräparat „Vistabel“ behandeln lassen, hier könnt ihr den Behandlungsverlauf nachvollziehen und vorher-nachher-Fotos ansehen (Wie immer: Zum vergrößern einfach anklicken).

Interview mit Dr. Hoffmann – Erklärvideo Botox gegen Falten / Botox-Gutscheine

„In der Schönheitsmedizin gibt es keine ärztliche Maßnahme, die so häufig erfolgt, wie das Spritzen von Botox“, erzählt Dr. Klaus Hoffmann. Erstmals sei Botox von dem Arzt und Dichter Justinius Kerner beschrieben worden. Fälschlicherweise werde es auch heute noch häufig als Toxin, also als Gift, bezeichnet. Richtig sei, dass Menschen vor langer Zeit Lebensmittelvergiftungen nach dem Essen von verdorbener Wurst gehabt hätten, so sei daraus die Bezeichnung „Wurstgift“, auf Latein „Botulinumtoxin“ entstanden, so der Hautarzt aus Bochum. „Heute aber wissen wir, dass es ein Eiweiß ist, dass die Muskeln entspannt, so kam es zum Einsatz in der Medizin zur Therapie bei bestimmten Verkrampfungserkrankungen, wird aber mittlerweile weit häufiger zum entspannen von Gesichtsmuskeln zur Faltenbehandlung eingesetzt.“

Ende Januar behandelte der Mediziner die 28-Jährige Ilona aus Bochum. Sie hatte vorher noch keine Behandlung im ästhetischen Bereich. Die Studentin hat durch Nachtarbeit und äußerst starke Muskeln im Gesicht trotz ihres jungen Alters tiefe Falten auf der Stirn:

Ilonas Stirn vorher und direkt nach der Behandlung

Ilonas Stirn vorher und direkt nach der Behandlung

Dr. Hoffmann spritze Ilona 25 Einheiten Vistabel, die Einspritz-Schwellungen waren bereits nach zehn Minuten verschwunden, die Schwellung am Muskel nach höchstens zwei Stunden komplett abgeklungen. 25 Einheiten Vistabel kosten bei Dr. Hoffmanns Hautteam in Bochum 198€.

Sein Tipp: Damit sich das Botox gut in den Muskeln verteilt, solle man direkt nach der Behandlung ungefähr fünf Minuten lang die behandelten Stellen mimisch bewegen:
Ilona zog die Augenbrauen hoch und guckte zornig (=Zornesfalte).

Bei Botoxbehandlungen handele es sich eindeutig um eine Therapie, die nur von Ärzten durchgeführt werden könne und dürfe, so Dr. Hoffmann. „Botox gibt es nur auf Rezept in der Apotheke, hier gibt es mittlerweile verschiedene Anbieter: Der Wirkstoff ist gleich, nur der Name ist ein anderer.“ Das Botoxpräparat zur ästhetischen Behandlung heißt „Vistabel“.

Die Herstellung dieses gereinigten Eiweßes sei sehr teuer, daher seien die Präparate schon im Einkauf für die Ärzte teuer, erklärt der 54- Jährige weiter. „Das hat zur Folge, dass auch die Behandlungen, die speziell erlernt werden müssen, nicht gerade billig sind. Für eine Behandlung der Stirn werden daher schnell mal 250€ fällig.“
Was viele nicht wissen: Botox wird auch bei Hyperhidrose, also das übermäßige, krankhafte Schwitzen, eingesetzt. In die Achselhöhle eingespritzt, hört das Schwitzen für vier bis sechs Monate auf. Kostenpunkt: 800€

Muskelbedingte Falten wie Mimikfalten entstehen schon früh, daher werden die Patienten immer jünger. Gegen einen prophylaktischen Einsatz von Vistabel spricht nichts, ganz im Gegenteil: Wird frühzeitig gegengesteuert, braucht man weniger Material und auch die Abstände zwischen den Behandlungen werden in der Regel länger. Wartet man hingegen, bis sich die Falten tief eingegraben haben, muss oftmals neben Botox zudem ein Filler wie Hyaluronsäure gespritzt werden, der sogar noch etwas teurer ist als die Behandlung mit Botox. Hier gehts zum Erklärvideo: Wann Botox, wann Hyauronsäure und eine Demonstration der Behandlung

Behandlungsverlauf
Dr. Hoffmann: „Nach drei bis sieben Tagen sind die entsprechenden Muskeln entspannt. In der Folge verschwinden die vorher entstandenen Falten durch die normale Hauterneuerung innerhalb von ein paar Wochen.“ Das ist hier gut zu erkennen, Ilona nach 14 Tagen:

Die Muskeln haben sich entspannt

Die Muskeln haben sich entspannt

Risiken
Wie bei jeder Verabreichung einer Spritze kann es in der behandelten Zone zu einem blauen Fleck kommen. Außerdem kann es bei ungeübten Behandlern zu falsch-Einspritzungen bzw. Fehldosierungen kommen, was im schlimmsten Fall zu einem Hängelid oder anderem führen kann. Dieses Risiko ist aber bei einem Mediziner, mit viel Erfahrung auf diesem Gebiet, marginal. Daher ist es besonders wichtig, sich einen guten Arzt mit gutem Ruf und viel Erfahrung auszusuchen, der diese Behandlung häufig durchführt. Ist es nämlich zu so einem Fall gekommen, kann das Ergebnis kaum therapiert werde, das bedeutet, das Hängelid bleibt, bis die Wirkung nachlässt, was in der Regel vier bis sechs Monate dauert. Bei Filler-Behandlungen mit Hyaluronsäure gibt es ein Gegenmittel, welches das gespritze Hyaluron innerhalb von ein paar Stunden auflöst, dies gibt es für Botox nicht. Also sollte man keinesfalls am falschen Ende sparen, wenn man eine Botox-Behandlung durchführen möchte.
Tipp: Unbedingt zu einem renommierten Mediziner gehen, und sich nicht von Botox-Flatrates, Botox-Partys, oder Internet-Coupon-Angeboten zu einer „billigen“ Behandlung verleiten lassen, die einem am Ende ästhetisch teuer zu stehen kommt.
Empfehlung: Die behandelte Region sollte kurzfristig nach der Behandlung nicht massiert werden, am besten berührt man sie auch nicht (wegen der Infektionsgefahr, auch wenn die Nadeln äußerst dünn sind). Außerdem sollte man in den ersten Tagen nicht in die Sauna gehen.

Hat man einen erfahrenen Behandler konsultiert, und das faltenfreie Behandlungsergebnis gefällt einem nicht, so ist also die gute Nachricht, dass die Wirkung nach ein paar Monaten nachlässt. Das ist bei Ilona nicht der Fall: „Ich bin total zufrieden mit dem Ergebnis der Behandlung und würde sie aufjedenfall nochmal durchführen lassen.“ Hier nochmal eine Collage mit dem Verlauf der Botox-Behandlung: vorher, nach 14 Tagen, sowie nach vier Wochen:

Hier ist gut zu erkennen, wie sich die Falten innerhalb von vier Wochen nach der Botox-Behandlung geglättet haben

Hier ist gut zu erkennen, wie sich die Falten innerhalb von vier Wochen nach der Botox-Behandlung geglättet haben

Diese gute Nachricht ist also gleichzeitig auch die schlechte Nachricht: Die Behandlung muss wiederholt werden. „Meine Patienten kommen in der Regel nach vier bis sechs Monaten zur nächsten Vistabel-Behandlung.“

Infos
Hier geht es zu den Webseiten des Hautteam Bochum & Botox Universitätsklinikum Bochum
Adresse: Gudrunstraße 56, Ästhetische Medizin im Josef Carree im St. Josef Hospital, 2. Etage. Terminvereinbarung: 0234-509-3460

disclaimer: Die Bloginhaberin Alexandra Kuszlik wurde weder von Dr. Hoffmann, dem Hautteam Bochum, dem St. Josef Hospital, noch von beauftragten Partnern oder Agenturen für diesen Artikel bezahlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

An den Anfang scrollen